Übersetzen

Montag, 4. März 2013

Das Medizinrad

Das Medizinrad

Das Medizinrad ist für den Schamanen eine Landkarte für die Innere Weiterbildung. Er kann in ihm seinen Weg in der Geistigen Welt festlegen und nachvollziehen. Erstellt wird es indem man (der Schamane) einen Kreis Zeichnet der von Zwei Linien Diagonal gekreuzt wird (siehe Bild).




Danach werden an den Kreis die Himmelsrichtungen geschrieben. Als nächstes verbindet sich der Schamane mit der geistigen Welt und ruf zusammen mit seinem spirituellen Führer die Daten ab die zu der Jeweiligen Himmelsrichtung gehören. Diese sind für jeden individuell. Es können Pflanzen, Tiere, Gegenstände, Personen oder Ereignisse sein. Diese werden nun in die jeweiligen Felder hineingeschrieben. Es empfiehlt sich den Kreis dazu möglichst groß zu zeichnen (A3 oder A2). Mit dem spirituellen Führer wird nun die Position des Schamanen in der Geistigen Welt festgelegt und in den Kreis eingezeichnet. Das Ziel des Schamanen ist es nun möglichst in die Mitte des Kreises zu gelangen den dort kann er in sich ruhen und seinen spirituellen Aufgaben erfüllen. Kennt man nun den Ausgangspunkt und das Ziel (die Mitte) so kann man nun den Weg festlegen. Befindet sich zum Beispiel der Schamane im Nord – Westlichen Bereich (im Bild oben links) so kann er bei der Meditation an Palmen im Morgenrot denken. Dadurch kommt er Stück für Stück der Mitte immer näher. Es ist wichtig sich immer mit dem Spirituellen Führer abzustimmen und auch ab und zu eine Positionskorrektur vorzunehmen. Kommt er zu weit nach Süden so kann er dann an Eisbären im Morgenrot denken. Dieser Weg kann im Einzelfall über Jahre dauern aber es ist wichtig den ersten Schritt zur inneren Mitte zu beginnen um zu sich zu finden.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ihr Kommentar wird geprüft und vom Moderator nach der Prüfung freigegeben.